Donnerstag, 21. November 2013

November

Der November ist für mich ein Monat des Abschiednehmens und Reflektierens. In diesem Jahr ganz besonders. Vieles war/ist sehr schwierig, u.a. auch meine Selbstmotivation. Aber immerhin ziehe ich mein tägliches Sportprogramm eisern durch. Jeden Morgen heißt es "Tempelpflege!" Und es lohnt sich! 4 Kg haben sich verabschiedet und ich gehe davon aus wenn ich so weiter mache werden es noch einige mehr. Was das angeht mag ich Abschiede gerne. ;-)

Montag, 28. Oktober 2013

Die letzten Blumen...

woraus ich mir einen Strauß gestaltet habe sind leider schon verblüht. Aber ich freue mich sehr das ich "Green Maren" als Leserin begüßen darf! Somit sind die Blümchen auch für Dich! :-)        Mein P 90 X Sportprogramm läuft natürlich auch weiter, wobei ich sagen muß das es mir im Moment wirklich schwer fällt mich zu motivieren. Aber ich hab noch nicht einen Tag ausfallen lassen;  und wenn es geschafft ist freu ich mich immer auf den Eintrag im Kalender. Joggen kann ich grad leider auch nicht da ich wohl die letzten Wochen übertrieben habe und beide Knie im Ar.... sind. *MmmPFff!!!*  Selbst schuld! So geh ich wenigstens mal n´ Stündchen spazieren, die Luft tut ja trotzdem gut.  :-)  .

Samstag, 12. Oktober 2013

P 90 X

OK. Das Bild hat jetzt nur indirekt mit der Überschrift zu tun.... aber weils grad in die Jahreszeit paßt hab ich die leckeren Steinpilze mal (ohne Ei natürlich!) paniert und mit Salat genossen. Absolut lecker und Wiederholungsbedürftig! Sogar das Kind hats getestet und für gut befunden.                Um auf die Überschrift mal näher ein zu gehen; Ich habe erfolgreich die 3 Woche P90X hinter mich gebracht. Yeah!!! Die erste Woche war mit Dauermuskelkater belastet; Nach einigen Recherchen ist das aber wohl bei vielen so die damit anfangen. Ich werd auf jeden Fall dabei bleiben und mittlerweile ist es sogar so das ich extra fürs Workout früher aufstehe! Ja, ich hätte es auch nicht für möglich gehalten, aber es macht tierisch Spaß! (Nur so am Rande; an den Ernährungsplan halte ich mich gar nicht, ich hab nur mal reingelesen...allerdings achte ich drauf das ich  Morgens frisches Obst, und Abends nen großen Salat esse. Wenn möglich vieeel Rohkost eben. Mittags ess ich wonach mir der Sinn steht.  ;-)  Leider muß ich aber auch gestehen das ich den Ab Ripper  immernoch nicht ganz schaffe. Tendenziell sieht es aber sehr gut aus was die Abläufe angeht. So ihr Lieben, heut mittag steht nochma joggen auf dem Programm da ich mit 1 Std. Sport nichtmehr ausgelastet bin. Ich kann es jedem nur empfehlen und um mit "Tony Hortons" Worten zu sprechen. "Do your best forget the rest!"                                                                                                                      

Montag, 2. September 2013

Nach 16 Jahren...




nahmen wir gestern am 1.9.2013 Abschied von DIR! Liebevollste Hundeseele und treuster Begleiter. Dein "Rudel" wird DICH nie vergessen!

Freitag, 30. August 2013

Weltbester (veganer) Schokoshake


Viel braucht Frau hierzu nicht. Ich hab Sojamilch mit  1,5 TL Weizengrasspulver, 3 TL 60% Kakaopulver (aus Fairtrade) mit ein bisschen Zimt gemixt und feeertig! Suuuperlecker dazu die selbstgemachten Energy-Balls. So für heute ist genug mit Schokolade.

Samstag, 17. August 2013

N´ bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert

Häh???         ;-)           Falscher Film oder hab ich was verpaßt?  

Glasnudeln; Weils dem Liebsten ins Auge stach und ich so stolz auf Ihn bin das er seine Essensgewohnheiten so konsequent beibehält. Es hat sich doch sehr viel verändert, auf der Waage, gesundheitlich sowieso, Gesprächsthementechnisch, Ausdauermäßig, Gefühlsmäßig... Ja auch Männer können sehr viel besser ohne tote Proteine auf dem Teller leben. Was Ihm vor gar nicht allzu langer Zeit nichtmal Ansatzweise in den Sinn gekommen wäre (komplett auf Fleisch zu verzichten) ist mittlerweile tägliche Routine geworden. Auch die Beziehung im Allgemeinen hat sich noch mehr gefestigt. Und ich habe feststellen müssen das es für Männer wohl ein noch "größeres Tabu" ist KEIN Fleisch mehr zu essen als für Frauen. (Gesprächsausschnitt: Schatz: "Ich esse jetzt seit ca. 3 Monaten kein Fleisch mehr!"  Bekannter: Ungläubiger Blick, dann die Frage: "Und wie fühlst du dich? Scheiße, oder?" mit einem sehr komischen, unsicherem Grinsen.    Mein Schatz bleibt da immer erstaunlich souverän und erklärt zufrieden das er abgenommen hat und sich viel fitter fühlt; und spätestens ab hier sieht man bei manchen Mitmenschen wie´s im Hirn das Rattern anfängt. Ich für meinen Teil kann nur sagen das ich meinen Liebsten seit er Vegetarisch lebt noch sehr viel sexier (gibts das Wort?!?) finde als vorher! Also liebe Jungs da draußen! Wenn ihr fit, gutaussehend und vor allem GESUND bleiben wollt schnappt euch eure Liebste und ab ins Gemüsebe(e)t(t).       ;-)       Ja die 2-Deutigkeit an dieser Stelle ist eindeutig gewollt!

Freitag, 9. August 2013

Zwischenmahlzeit


Ich mag gerne Vielfalt und ganz besonders beim Essen. Mal hier reingepickt, mal da genascht. Und so hab ich auch entsprechend viele "Pötte" offen. Durch die Vegane Ernährung hat sich aber auch anderweitig viel verändert, insbesondere der Konsumgedanke. Wir kaufen jetzt nicht mehr festgelegt nach dem Schema: "Heut essen wir z.B. Nudeln mit Tomatensoße." Ich gehe meist schon vormittags los und schaue einfach was im Angebot ist oder reduziert weil es optisch nicht mehr "so schön" ist. Zum einen finde ich die sinnlose Verschwendung von Lebensmitteln mehr als  fragwürdig, zum andern habe ich festgestellt das wir das Obst und Gemüse (als Veganer ißt man ja sonst eh nix anderes! *zwinker*) welches aussortiert und letztlich weggeworfen wird, viel besser vertragen da es in diesem Stadium eigentlich erst reif ist!(Danke Martin!) Also gab es heute Mittag z.B. Quinoa (ohne Salz gekocht) mit Seitan und Salat; als Zwischensnack siehe Bild oben, und der Rest kommt ins Glas fürs Frühstück morgen. (So wie die Overnight-oats kann man das auch mit Reis oder eben Quinoa machen.) Wie wirtschaftest Du denn? Haben sich bei Dir auch andre Lebensbereiche verändert seit Du Vegan lebst? Ich für meinen Teil kann nur sagen das es das Beste war was ich machen konnte. Viele Sachen wovon ich früher dachte ich könnte ohne diese "nicht leben" haben sich seitdem automatisch verabschiedet. Und wenn ich die ganzen Zusammenhänge des Konsums tierlicher Produkte vorher gewußt hätte, wäre ich auch ehr auf die Vegane Lebensweise umgestiegen. Aber aller Anfang ist schwer, (grad im Bekanntenkreis wird man schon komisch angekuckt, aber gut, auch hier wissen wir ja bereits das Vegan gleich Mangelernährung bedeutet  ;-)  Auch ich bin noch nicht 100% vegan wobei ich ohnehin bezweifle das dies überhaupt möglich ist wenn man sämtliche Lebensbereiche abdeckt. Viel wichtiger finde ich das man eben sein Bestes tut (soweit persönlich möglich) und seine Fußspuren auf diesem schönen Planeten eben so gering wie möglich hält. So. Hier reicht es auch für mich wieder und wenn ich der Meinung bin  nochmal näher auf die "Umstellung" eingehen zu müssen werde ich das tun. Ich hoffe niemand fühlt sich auf den Schlips getreten, denn das hier ist ja nur meine Meinung (und ja auch mein persönlicher Blog). Wems nicht gefällt, ich zwinge keinen hier zu lesen oder zu kommentieren, ich möchte nur authentisch sein und vielleicht auch ein bisschen was in Dir bewegen...

Mittwoch, 24. Juli 2013

Mittagessen

Zwischen Katzenbetreuung, Entenverfolgung (ja, der klaut wie ein Rabe!) und dem alltäglichen Haushaltswahnsinn muß selbst ich mal was essen. Fix nen Kartoffelsalat mit Wildkräutern gemacht,  geröstete Zwiebelchen und Vegansteaks in die Pfanne und nen Klecks Ketchup. Mehr braucht Frau nicht. Habe festgestellt das ich seit der Vegan-Essen-Umstellung Quantitativ viel weniger benötige. Ist das bei euch auch so? (War schon bei der Vegetarischen Umstellung vor 7? Jahren so. Von wegen man isst mehr, stimmt gar nicht.  ;0) Na wenn das so weitergeht kann ich ja bald Pranier(in) werden. *zwinker*

Donnerstag, 18. Juli 2013

Soooo lecker!

Glas gefüllt mit Haferflocken, getrockneten Kirschen, Sonnenblumenkernen, 1 Apfel. Verfeinert mit Zimt, Zitronensaft und Agavendicksaft. Flüssigkeiten: ein Schwups Kokosmilch + Sojamilch. Über Nacht in den Kühlschrank und morgens genießen. Wunderbar auch als Mitnehmsel für ein Picknick.

Freitag, 12. Juli 2013

...Foodmandala...

Geht außer mit Pinsel und Farbe oder mit Blüten, Hölzern ect. pp. natürlich auch mit gesundem tierleidfreiem Essen. Rezept gefällig? Hier hätten wir ganz herkömmlichen Veganen Kloßteig gemischt mit Eiersatz, Giersch, Brennessel, Vogelmiere, Schnittlauch, Ehrenpreis gewürzt mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Muskat. Goldbraun ausgebacken in der Pfanne und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mittig haben wir Minitomaten gefüllt mi Humus, garniert mit Paprika, Avocados, Champignons, Mungosprossen und Schnittlauch. Das Gemüse ist verfeinert mit Salz Pfeffer, Hefeflocken, Chillieflocken und Zitronensaft. War mal wieder Ultralecker! Da soll nochmal einer sagen: "Mit dem Essen spielt man nicht!"  *zwinker*

Dienstag, 9. Juli 2013

Zucchini im Wohnzimmer

Mittagessen. So sieht bei mir ein Salat aus. Viel Grünzeug und wenn möglich roh. (Hier hab ich Eisbergsalat, Brokkolie, Sprossen, Avocado, frische Kräuter, Champignons, Tomaten, Walnüsse und gebratene Pfifferlinge.) Gewürzt mich Rauchsalz, Zitronensaft, Pfeffer, Kürbiskernöl und Hefeflocken. Das Grandiose hierbei ist wenn man die Champignons roh läßt, saugen sie sich wunderbar mit der entstandenen Flüssigkeit voll. Eine echte Geschmacksexplosion im Mund!    Yummie  
Feldversuch: Zucchini Indoor Anbau. Aus Samen gezogen, gedüngt mit selbstgemachtem Brennesseldünger, gegossen mit Regenwasser und täglich gestreichelt. (Wen´s interessiert, ich hab noch 3 weitere Zucchinis die blühen noch nicht! Ich denke auch Pflanzen merken ob sie dein "Lieblingskind" sind oder nicht.)
Zwischenmahlzeit vorm PC. Obstsalat mit frischer Zitronenmelisse aus dem Innenhof. Verfeinert mit Zimt,Ahornsirup und Zitronensaft.
Diese Schönheiten hängen bei mir in der Küche zum Trocknen. Sind gedacht für Tees und Räucherungen. Ich brauch jetzt noch schnell nen Weizengrasdrink und dann warten der Katzerich und meine Wenigkeit auf  den Rest des Rudels.

Samstag, 6. Juli 2013

Was Quirliges zum Wochenende

 ja, die Natur ist soooo voller Leben, alles Blüht und Gedeiht. Die klitzekleinen Entenpuschel wollte ich schnell noch mit Dir teilen.             Beim nächsten Mal gibts wieder was Rezeptiges wenn Du magst.

Mittwoch, 3. Juli 2013

back to nature

und sich mal wieder erden. Und genau das habe ich heute auch schon gemacht. Barfuß durch die Wiese laufen, Enten füttern+ gleichzeitig auch mein "Futter" in Form von Calendula und Brennesselsamen ernten. Einfach die Natur genießen.
Den Anhänger hab ich schon vor einer Weile gemacht; Das Holzstückchen hat mich angelacht und der Türkis mir zugezwinkert. Die Schönheit der Dinge liegt nach wie vor oft in der  einfachen Ursprünglichkeit. Werde gleich noch ein Räucherstäbchen entzünden + ein bisschen entspannen bevor es ans Arbeiten geht.


Montag, 1. Juli 2013

Gipsy Freebie für Dich wenn Du magst

Habe ein bisschen mit Bildbearbeitungsprogrammen gebastelt; Wenn Du möchtest darfst Du die Postkarte(n) gerne verwenden. Wäre schön wenn Du mir im Gegenzug einen Kommentar und/oder einen Eintrag als Blogleser(in) da läßt. Du darfst natürlich auch ein bisschen Werbung auf Deinem Blog für mich machen. *zwinker*.

Genieße die Sonne und meine Bilder natürlich auch.  Dankeschön!

Dienstag, 25. Juni 2013

Eat more greens!

grad weils soooo lecker war! Also ich hab mir die Tage Ofenkartoffeln gebacken und obendrauf kam dann Guacamole, Salat, Kichererbsensprossen, Mungobohnensprossen, frische Kräuter (Frau nehme was sie hat;) gewürzt mit Hefeflocken, Kürbiskernöl, Zitronensaft, fertig! Suuuuperlecker und flitzeflink gemacht. Vielleicht mags ja mal jemand ausprobieren.    Veggieknoootschys!   ;0)

Freitag, 21. Juni 2013

Testbild ;0)

Oooops!   ;0)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...